DE

French Nails zu Hause selber machen

Wenn Sie sich einen schicken, polierten Look wünschen, geht nichts über French Nails. Die französische Maniküre wird sogar in Frankreich «la french» genannt und gehört weltweit zu den beliebtesten Nageldesigns.

Sich selber eine Maniküre zu gönnen, ist doch eine wunderbare Art, sich etwas Gutes zu tun. Die Maniküre können Sie ganz einfach zu Hause durchführen und dazu entweder die Lieblingsserie anschauen oder aber die French Nägel gemeinsam mit Ihren Freundinnen machen.

Wenn Sie lernen wollen, wie man eine französische Maniküre macht, ohne jedes Mal in den Salon eilen zu müssen, lesen Sie unsere Step-by-Step Anleitung - wir haben Ihre Pläne für Freitagabend abgedeckt!

Step 1: Die Vorbereitung der Nägel

Sie brauchen:

- Nagellackentferner und Wattepads

- Nagelfeile und Nagelklipser

- Nagelhautstäbchen

- Nagelbuffer

13564599464fd7d1e3 Nagellackentferner - Acetone-Free (Rot)
709320599464fc18e8c NailSpa - Professional Manicure Feile 120/120
13564599464fd7d1e3 UBU - Cutiecools 8 Emery Tipped Cuticle Sticks
 
 
13564599464fd7d1e3 Professional Manicure - Polierfeile
709320599464fc18e8c Solis - Beauty Set
13564599464fd7d1e3 Tweezerman - Nagelschere Edelstahl
 

1. Entfernen Sie den alten Nagellack

Entfernen Sie Ihren alten Nagellack. Tauchen Sie eine Wattestäbchen in einen Nagellackentferner und entfernen Sie Ihren alten Nagellack, auch wenn er durchsichtig ist. Entfernen Sie unbedingt Lackspuren an allen Ecken und Rissen, da durch die helle French Lackierung alle anderen Farben sichtbar sind.

Wenn Sie Acryl tragen und die French Manicure auf die Kunstnägel machen möchten, verwenden Sie einen geeigneten Lackentferner und entfetten Sie die Nägel.

Beachten Sie, dass Aceton-Nagellackentferner Ihre Nägel austrocknen kann. Verwenden Sie bei brüchigen Nägeln lieber einen acetonfreien Nagellackentferner.

2. Kürzen Sie die Nägel und bringen Sie sie in Form

Die französische Maniküre wirkt mit längeren Nägeln eleganter. Kürzen Sie die Nägel also nur wenn nötig mit einem Nagelclipser alle auf die gleiche Länge.

Feilen Sie die Nägel nun in die gewünschte Form. Klassische French Nails wurden eher eckig geformt, die modernere Variante wird eher in einer ovalen oder runden Form getragen.

3. Polieren Sie die Nägel

Mit einem sogenannten Nagelbuffer können Sie die Ecken der Nägel ganz fein feilen. Zudem können Sie die Oberfläche polieren, was zu einem langanhaltenden Ergebnis führt und die Nageloberfläche vor Verfärbungen schützt.

4. Weichen Sie die Hände ein

Weichen Sie die Nägel ein. Legen Sie dazu Ihre Hände für einige Minuten in eine warme Schüssel mit Wasser. Dies macht die Nagelhaut weicher und erleichtert das Zurückschieben der Nagelhäutchen. Lassen Sie die Nägel etwa drei Minuten einweichen, dann trocknen Sie die Hände mit einem Tuch.

5. Schieben Sie die Nagelhäutchen zurück

Verwenden Sie ein Nagelhautstäbchen, um Ihre Nagelhaut nach hinten zu drücken. Schneiden Sie Ihre Nagelhaut nicht ab; dies macht Ihre Nagelmatrix (den Bereich, aus dem Ihre Nägel wachsen) anfällig für Infektionen.

French-Nails

Step 2: Kreieren der French Nails

Sie brauchen:

- Base Coat (blassrosa, crème oder durchsichtig)

- weisser Nagellack

- durchsichtiger Top Coat

- Nagelöl und Handcreme

13564599464fd7d1e3 Professional Manicure - Pro White French
709320599464fc18e8c Professional Manicure - Pro White
13564599464fd7d1e3 Nagelhärter - Tinted Nail Envy Samoan Sand
 
13564599464fd7d1e3 Infinite Shine - Gloss Top Coat
709320599464fc18e8c Professional Manicure - Nagel- & Nagelhautöl
13564599464fd7d1e3 Roses et Reines - Hand & Nagelcreme Rose
 

1. Tragen Sie den Base Coat auf

Die Grundierung einer French Maniküre ist in der Regel blassrosa, cremefarben oder klar. Zuerst malt man einen Streifen in der Mitte des Nagels, dann zwei weitere Streifen auf beiden Seiten. Malen Sie von der Nagelhaut bis zur Spitze, wobei der Pinsel nach vorne gerichtet ist. Füllen Sie den ganzen Nagel mit glatten, gleichmässigen Strichen aus. Lackieren Sie mit dem Base Coat jeden Nagel beider Hände.

 2. Streichen Sie die Nagelspitze mit weissem Lack

Achten Sie darauf, dass Ihre Hand ruhig ist und malen Sie weisse Ränder auf die Nagelspitzen. Der weisse Lack sollte genau dort aufhören, wo das Weiss Ihrer Nägel aufhört. Lassen Sie die Spitzen vollständig trocknen und tragen Sie auf Wunsch eine weitere Schicht auf.

Wenn Sie möchten, können Sie eine halbmondförmige Schablone verwenden, um sicherzugehen, dass die Spitzen perfekt werden.

Mit einem Korrekturstift können Sie die weissen Spitzen ausbessern. Verwenden Sie diesen aber vorsichtig, damit der Base Coat darunter nicht entfernt wird.

3. Versiegeln Sie die Farbe mit einem Top Coat

Streichen Sie nun einen klaren Top Coat darüber, um das Aussehen der frisch lackierten French Nails zu bewahren. Die Verwendung eines Decklackes hilft auch, dass die Maniküre länger hält.

4. Pflegen Sie die Nägel mit Nagelöl und Creme

Zum Abschluss können Sie einige Tropfen Nagelöl auf die Nägel geben und die Maniküre so zum Glänzen bringen. Tragen Sie das Öl auf und massieren Sie es gut in die Nägel ein (sobald der Lack trocken ist!). Anschliessend können Sie die Hände noch mit einer Creme pflegen.

Tipp: Wenn Sie von der klassischen französischen Mani abweichen wollen, wählen Sie eine Grundfarbe, die nicht rosa oder cremefarben ist. Sie können Rot, Violett, Blau, Grün oder jede andere Farbe wählen, die Sie mögen. Für die Spitzen können Sie weissen Nagellack oder eine andere kontrastierende Farbe verwenden.

Lassen Sie die Base gründlich trocknen und tragen Sie eine zweite Schicht auf. Vergewissern Sie sich, dass die Base vollständig trocken ist, bevor Sie fortfahren.

Lea zeigt Ihnen hier Ihre Variante der French Nails – mal ganz anders!

French Nails mit Shellac

Statt mit klassischem Nagellack, können Sie die French Nails auch mit Shellac kreieren. Die Anwendung bleibt gleich wie mit klassischem Nagellack, ausser dass der Lack unter der Lampe ausgehärtet wird und zum Schluss die Schweissschicht entfernt werden muss. Mehr zur Anwendung von Shellac lesen Sie hier.

So halten die French Nails lange an

- Cremen Sie Ihre Hände regelmässig mit ein

- Pflegen Sie die Nägel regelmässig mit einem hochwertigen Nagelöl

- Schützen Sie die Hände mit Handschuhen, wenn Sie sich in der Kälte aufhalten

- Sollten Sie starke Mittel verwenden, die die Nägel schwächen (z.B. beim Putzen), schützen Sie die Hände mit Gummihandschuhen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Social Media

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media.

Passende Artikel

Empfohlene Artikel zum Thema

Tags

Tipps und Inspirationen rund um die Themen Haare und Beauty

Nägel, Handpflege, Nagelpflege, Maniküre, Nagellack, Shellac, French

Neuste Artikel


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen 10% Gutschein
10%