DE

Selbstbräuner für das Gesicht

Sie möchten diesen Sommer alle mit einer natürlichen Bräune umhauen? Dann sollten Sie zu Selbstbräunern greifen, denn so erreichen Sie einen tollen Teint im Handumdrehen, ohne stundenlanges Braten in der Sonne. Doch gerade im Gesicht sollte die Bräune besonders ebenmässig aussehen, ansonsten wird Ihre gebräunte Haut leicht als Fälschung entlarvt. Wir verraten Ihnen, welche Selbstbräuner sich für das Gesicht eignen und wie Sie Lotion, Creme, Spray und Co. am besten im Gesicht auftragen.


Selbstbräuner – Das beliebte Tanning aus der Tube, wer kennt es nicht? Sich stundenlang für die perfekte Bräunung in die Sonne zu legen oder gar der Haut mit dem Besuch im Sonnenstudio zu schaden, ist überhaupt nicht nötig! Denn genau aus diesem Grund gibt es schliesslich Selbstbräuner: Einfach auftragen und das schnelle Sommerfeeling geniessen. Werden Sie zur Summer Beauty ganz ohne schädliche UV-Strahlen! 

Die Haut wird auf diese praktische Art der Bräunung weder strapaziert, noch besteht das Risiko eines Sonnenbrandes oder der Hautalterung. Ein weiterer Pluspunkt eines Selbstbräuners ist, dass der Haut zusätzlich wertvolle Feuchtigkeit zugeführt wird.


Alles spricht für den Selbstbräuner: schneller, praktischer und gesünder für die Haut! Dennoch kommen uns beim Thema Selbstbräuner Geschichten von Selbstbräuner-Unfällen in den Sinn, von Freundinnen oder sogar von negativen Erfahrungen am eigenen Leib. Natürlich wollen wir nicht die Farbe einer Orange annehmen oder unseren Sommerbody mit unschönen Streifen verunstalten.


Gerade wenn es darum geht, Selbstbräuner im Gesicht aufzutragen, sind viele noch skeptisch und vorsichtig. Denn ist das Selbstbräuner-Malheur erst passiert, lässt es sich gerade im Gesicht schwer verstecken. Damit Sie diesen Sommer keine Lachnummer, sondern der ultimative Bräunungs-Blickfang werden, zeigen wir Ihnen, welche Selbstbräuner es für das Gesicht gibt und wie Sie diese ohne Risiko auftragen.

Selbstbräuner in Mousse Form

Selbstbräuner in Mousse Form sind nicht nur für den Körper eine gute Wahl, auch im Gesicht sind sie einfach anzuwenden und ziehen leicht ein. Je nach Menge können Sie entweder ein dezentes oder ein intensiveres Ergebnis mit dem Mousse erreichen.

Selbstbräuner in flüssiger Form

Ob Lotion oder Creme, diese Art ist der Klassiker unter den Selbstbräunern. Damit trockene Haut keine Chance hat, wird die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt. Achten Sie bei den flüssigen Selbstbräunern unbedingt auf eine gleichmässige Anwendung mit kreisenden Bewegungen ohne zu viel Druck. 

Selbstbräuner in Spray Form

Die wohl leichteste Tanning Methode ist das Spray. Einfach gleichmässig aufsprühen und fertig ist der sommerliche Teint. Das Ergebnis ist sehr natürlich, Selbstbräuner-Pannen sowie Flecken sind so gut wie ausgeschlossen. Jedoch ist die Bräunung weniger intensiv als bei Creme und Mousse und muss für eine knackige Bräune öfters wiederholt werden.

Die richtige Anwendung des Selbstbräuners unterscheidet sich je nach Art und Hersteller, am besten lesen Sie sorgfältig die Anleitung, bevor Sie die Bräune für das Gesicht auftragen. Keine Frage, die Haut im Gesicht weist für das "geschummelte" Tanning ein paar Tücken auf, die man kennen sollte.

 

Hier kommen unsere Tipps, die Sie beim Auftragen beachten sollten, damit einer gleichmässig gebräunten Haut nichts im Weg steht:

  • Bestimmt haben Sie schonmal gehört, dass Sie Ihren Körper vor dem Auftragen des Selbstbräuners peelen sollten. Das gleiche gilt für die Haut im Gesicht, denn so werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und Unebenheiten geglättet - die perfekte Basis für die Bräune aus der Tube. Die Chancen, dass das Ergebnis wunderbar ebenmässig und natürlich wird, ist so grösser. Am besten machen Sie das Peeling am Vortag, damit die Haut genug Zeit hat, sich zu beruhigen.
  • Die "kritischen" Stellen im Gesicht sind Augenbrauen und Haaransatz, da der Selbstbräuner durch die kleinen Härchen weniger gleichmässig auf die Haut aufgetragen werden kann. Sparen Sie diese Zonen so gut es geht aus. Schützen Sie die Augenbrauen mit einer Feuchtigkeitscreme, damit keine Ränder entstehen. Kleine Patzer direkt mit einem Kosmetiktuch abwischen.
  • Für ein gleichmässiges Auftragen des Produktes auf die Haut können Sie ein Make-Up Schwämmchen verwenden. Testen Sie am besten vorher mit einer normalen Tagespflege, ob Ihnen das Auftragen mit den Fingern oder dem Beauty Blender leichter fällt.
  • Waschen Sie Ihre Hände nach dem Auftragen besonders gründlich mit warmem Wasser und Seife, ansonsten können unschöne Flecken zurückbleiben.

Tipp für einen besonders natürlichen Teint

Sie wünschen sich ein Ergebnis wie leicht von der Sonne geküsst? Dann mixen Sie einfach 1-2 Tropfen des Selbstbräuners Ihrer Wahl in Ihre Tagespflege. Das Gute daran: Sie können nach und nach bestimmen, ob Ihnen das Ergebnis reicht oder ob Sie noch mehr Bräune im Gesicht vertragen können. Neben einer zarten Bräune wird der Haut ausserdem wertvolle Feuchtigkeit geschenkt. Erfahren Sie mehr zu dieser Art der Bräunung in unserem Blogbeitrag.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Produkte

Social Media

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media.

Passende Artikel
Tags

Tipps und Inspirationen rund um die Themen Haare und Beauty

Selbstbräuner, Sonne, Teint, Bräune, Braun, Gesicht, Gesichtspflege

Neuste Artikel


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen 10% Gutschein