DE

So stoppen Sie Haarbruch und Spliss effektiv

Sie leiden an Haarbruch oder kämpfen gegen Spliss und trockene Haarspitzen an? Das muss nicht sein! Unsere Profis erklären Ihnen, wie Sie den Haarbruch loswerden und Ihre Spitzen wieder glänzen lassen.

Wie entsteht Haarbruch?

Bei Haarbruch – auch Spliss genannt – spalten sich die Haare in zwei oder mehrere Teile auf. Haarbruch kann verschiedene Ursachen haben.

Einerseits kann der Spliss durch natürliche Ursachen wie Sonneneinstrahlung oder trockene Luft entstehen. Auch mechanische Ursachen wie Reibung, zu heisses Föhnen oder Glätten können eine Ursache sein. Chemische Ursachen sind sehr häufig, sei es durch zu häufiges Färben, Blondieren oder einer Dauerwelle.

Kurzhaarfrisuren sind selten von Haarbruch betroffen, da sie regelmässig geschnitten werden. Langes Haar ist durch sein Alter an den Spitzen viel anfälliger.

Regelmässige Besuche beim Coiffeur sind definitiv eine gute Vorbeugung gegen Haarbruch. Doch was tun, wenn Sie Ihre Haare nicht schneiden möchten?

Shampoo gegen Haarbruch

Viele wünschen sich ein Shampoo gegen Haarbruch. Shampoos sind jedoch generell eher für den Ansatz gedacht und reichen meist nicht aus, um Haarbruch zu beseitigen. Trotzdem lohnt es sich, bei sehr strapazierten Haaren ein Shampoo gegen Haarbruch anzuwenden, da es die Haare stärken und den Haarbruch vorbeugen kann.

Haarbruch stoppen mit einem Spitzen-Versiegler

Die effektivste Wunderwaffe gegen Spliss ist ein Versiegler für die Spitzen. Er kittet die Enden zusammen und lässt den Haarbruch verschwinden. Zudem umhüllt das Produkt die Haare und beugt zukünftigen Schäden vor. Ein echtes Anti-Spliss-Wunder!

Haarbruch am Ansatz

Haarbruch am Ansatz kann durch die falsche Anwendung einer Blondierung oder einer Dauerwelle entstehen. Bei Haarbruch am Ansatz ist es wichtig, dass Sie den Haaren keine weiteren chemischen Behandlungen zumuten. Die Haare brauchen eine Styling- und Färbe-Pause! Zudem sollten Sie ein intensive Pflege-Kur für Ihre Haare starten. Verwenden Sie regelmässig Masken, Öle, Olaplex und Spitzen-Versiegler. Glätteisen und Föhn sind tabu, bis die Haare wieder nachgewachsen sind. Seien Sie geduldig!

Spliss entfernen mit einer Keratin-Behandlung für zu Hause

Keratin Complex ist eine Keratin-Behandlung für zu Hause, die Sie unkompliziert anwenden können. Das Produkt wird vor dem Föhnen in die Haare eingearbeitet. Durch das anschliessende Föhnen und Glätten wird das Keratin tief in den Haaren versiegelt. Keratin ist der Hauptbestandteil des Haares. Ein Verlust von Keratin kann zu Haarbruch führen. Eine Keratin-Behandlung ist daher die ideale Vorbeugung gegen Spliss.

Olaplex gegen chemische Ursachen von Haarbruch

Chemische Behandlungen sind eine der Hauptursachen für Haarbruch. Olaplex No 3 stärkt die Brücken im Haar, die durch das Blondieren verloren gehen. Verwenden Sie Olaplex bei blondiertem oder gefärbtem Haar einmal wöchentlich, um dem Spliss vorzubeugen.

Haaröl als Anti-Spliss Wunder

Wenn Ihre Haare zu Haarbruch neigen, sollten Sie immer ein hochwertiges Haaröl zu Hand haben. Es versiegelt die Spitzen und hält sie geschmeidig. Regelmässig mit Haaröl gepflegte Spitzen neigen weniger zu Spliss. 

Wichtig: Verreiben Sie das Haaröl gut zwischen den Handflächen und verteilen Sie es gut. So vermeiden Sie fettige Stellen.

Der richtige Haartrockner gegen Haarbruch

Wenn Sie Ihre Haare falsch oder mit einem veralteten Föhn trocknen, ist der Haarbruch nicht weit. Viele Haartrockner mit einer schwachen Leistung werden zu heiss und können die Haare verbrennen lassen. Investieren Sie in einen starken Föhn und schalten Sie dafür bei der Hitze eine Stufe runter. Ihre Haare werden es Ihnen danken.

Oder leiden Sie eher an trockenen Haarspitzen?

Trockene Haarspitzen sind die Vorstufe des Haarbruchs. Mit intensiver Feuchtigkeitspflege können Sie die trockenen Spitzen aufbauen und dem Spliss vorbeugen. Gegen trockene Haarspitzen hilft eine Kombination aus einem feuchtigkeitsspendendem Haaröl, einer pflegenden Maske und einem schützenden Shampoo.

Unsere Profi-Tipps gegen Haarbruch und Spliss

Wir verraten Ihnen hier die Top-Tipps gegen Haarbruch und Spliss. 


- Binden Sie Ihre Haare immer zusammen zum Schlafen. Am besten ist ein Dutt ganz oben am Kopf oder eine Flechtfrisur.


- Sie sollten die Haare nicht im nassen Zustand kämmen oder bürsten. Und wenn doch, dann nur mit einer Wet Brush speziell für nasses Haar.


- Tragen Sie einmal die Woche eine Intensive Feuchtigkeitsmaske wie die REF Intense Hydrate Masque auf und lassen Sie die Pflege mind. 10 Minuten einwirken.


- Verwenden Sie IMMER ein Hitzeschutz - auch vor dem Föhnen


- Blondieren Sie die Haare nicht zu oft und vermeiden Sie generell Farbveränderungen

Unsere Lieblingsprodukte gegen Spliss

Wie Sie sehen gibt es selbst bei hartnäckigem Spliss eine Lösung für jedes Haar. Probieren Sie die verschiedenen Varianten aus und finden Sie das perfekte Mittel gegen Ihren Haarbruch!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Social Media

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media.

Tags

Tipps und Inspirationen rund um die Themen Haare und Beauty

Haarbruch, Spliss, Strapaziertes Haar, Aufbau der Haarstruktur

Neuste Artikel


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen 10% Gutschein